Sie sind hier:     > Textiles Netzwerk   > Landesgruppen   > BY 

Landesgruppe: Bayern

HERZLICH WILLKOMMEN !

NAVIGATION durch die Seite der Landesgruppe BAYERN

NEWS

Foto: Mitglied des Fachverbandes ...textil..e.V.
Bei Klick vergrößern.

RÜCKBLICK: KINDER-FRIEDENSFEST Augsburg - Botanischer Garten

Am Öffnet externen Link in neuem FensterSamstag, 8. August 2017 - von 13:00 bis 18:00 Uhr  - lernten Familien im Zoo und im Botanischen Garten  von Augsburg vieles rund um das Thema „Frieden“ kennen.  Kinder bis 15 Jahre hatten an diesem Tag freien Eintritt.

Am Stand des Fachverbandes ...textil..e.V. konnten Kinder, Jugendliche und Eltern mit eignen Ideen und Geschick Sommerblüten herstellen als Accessoires für Haar, T-Shirt, Gürtel bzw. Tasche ...

Das ausgestellte Element des Öffnet internen Link im aktuellen FensterZehntausend-Blütenteppichs fand großes Interesse.

Fotos: Ursula Brenner
Gruppenbild: Landesgruppe Bayern, BFT 2015
Foto: Jürgen Nebel

Für unser Opens internal link in current windowBundesfachtagung 2017 in Krefeld  - vom 20. bis 22. Oktober 2017 - kann man sich bereits anmelden. Tagungsprogramm und Informationen zur Tagungsstätte, Übernachtungsmöglichkeiten (Selbstzahler) sind eingestellt und werden fortlaufend aktualisiert.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme wie bei der BFT 2015!

Impulse für den Unterricht

World wide web – im Internet schaffen wir ein riesiges Gewebe von Texten, Bildern und Informationen. Wir weben die Informationen zusammen. Es sind Zusammenhänge, die Menschen zwischen Wörtern bilden, um einen Text zu formulieren, oder zwischen Fäden bilden, um ein Gewebe herzustellen.

Inspirationen für den Unterricht stellt die Initiative Handarbeit in Zusammenarbeit mit pädagogischen Hochschulen kostenlos zur Verfügung: Opens external link in new windowwww.initiative-handarbeit.de

Noch einige Fragen an die Mitglieder unseres Landesverbandes

  • Haben Sie beim letzten Mal keine Einladung bekommen?
  • Haben Sie eine neue E-Mail-Adresse?
  • Möchten Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mitteilen, damit wir Sie in Zukunft auf diesem Wege schnell informieren und auf dem Laufenden halten?
  • Sind Sie evtl. umgezogen oder hat sich Ihr Familienstand geändert?
    Bitte geänderte Daten wie Adresse, Namensänderung, Kontoverbindung usw. an die undefinedGeschäftsstelle des Bundesverbandes weiterleiten. - Danke!

undefinedKontakt zu den Landesvorsitzenden

Empfehlung: TEXTILE KULTUR in Bayern




SONDERAUSSTELLUNGEN  2017



Foto: Klöppelmuseum Abenberg

ABENBERG (Franken)

Verborgene Spitzen – bewahrte Schätze:
Einblick in die Sammlung des Klöppelmuseums Abenberg und des Museum Kunstpalast Düsseldorf

DAUER: vom 03.03. bis 17.12.2017
ORT:
  Burg Abenberg, Burgstraße 16, 91183 Abenberg, Opens external link in new windowInformationen zur Anreise
KONTAKT:
T. 09178/90618, F. 09178/905185,Opens window for sending email infomuseen-abenbergde

" Im Klöppelmuseum Abenberg werden besondere Spitzenschätze bewahrt. ... Hochwertige Spitzen des 16. bis 19. Jahrhunderts aus dem Nachlass der renommierten Spitzenkundlerin Tina Frauberger (1861 – 1937), die seit 2005 im Besitz des Abenberger Klöppelmuseums sind, werden zusammen mit einzigartigen Klöppelspitzen aus der Sammlung des Museums Kunstpalast in Düsseldorf präsentiert. ... In Düsseldorf betreute Tina Frauberger die umfangreiche Textil- und Spitzensammlung des dortigen Kunstgewerbevereins. Sie war eine der besten Spitzenkennerinnen ihrer Zeit. Heute noch hat ihr „Handbuch zur Spitzenkunde“ große Bedeutung..."  Opens external link in new window....mehr erfahren

AUGSBURG (Schwaben)

Glanz und Grauen – Mode im „Dritten Reich“
13. Mai bis 22. Oktober 2017

In der Ankündigung ist zu lesen:

Die braunen Uniformen der Nationalsozialisten oder die fließenden Roben einer Zarah Leander – sie gelten als typisch für die Zeit des Hitler-Regimes. Die Ausstellung „Glanz und Grauen – Mode im Dritten Reich“ stellt Klischees wie diese in Frage. Das tim zeigt deshalb nicht nur elegante Abendkleider, Dirndl oder Uniformen. Im Mittelpunkt stehen vielmehr Alltagskleidung und Notgarderobe im Nationalsozialismus. Dabei erlangen vermeintlich banale Kleidungsstücke wie Hosen oder Jacken unerwartete politische Bedeutung. Trug die typische Frau in der Zeit des Nationalsozialismus Dirndl, am besten mit Gretchenzopf? Oder kleidete sie sich elegant wie deutsche Leinwandstars? Wie sah die Kleidung der 1930er und 1940er Jahre aus? Die NS-Zeit ist so gut wie keine andere historische Epoche erforscht, aber mit der Frage nach der Kleidung hat sich bislang kaum jemand befasst. Aus diesem Grund sind viele Mythen entstanden, die die Ausstellung ideologiekritisch entlarvt.

ORT:  Staatliches Textil- und Industriemuseum Augsburg, Augsburger Kammgarnspinnerei (AKS), Provinostraße 46, 86153 Augsburg
KONTAKT: Telefon (0821) 81001- 50, Telefax (0821) 81001- 531

Öffentliche Führungen
durch die Sonderausstellung an allen Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen.
Beginn jeweils 14.00 Uhr, Teilnahmegebühr 4 Euro zzgl. Eintritt.
Bitte bis jeweils Donnerstagmittag vorab anmelden unter infotim.bayernde oder über die Buchungszentrale Telefon (0821) 81001-50.
Gruppenführungen

Foto: Vgl. Flyer zur Ausstellung

MÜNCHEN (Oberbayern)

Divine X Design – Das Kleid der Antike
- Ausstellung in den Antikensammlungen

DAUER: noch bis 8. Oktober 2017

ORT: Staatliche Antikensammlungen und Glyptothek, Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München
KONTAKT: Telefon: +49 (0)89 / 28 92 75 02, Telefax: +49 (0)89 / 28 92 75 16 Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail E-Mail

Öffnet externen Link in neuem FensterFLYER mit Begleitprogramm

Kleidung hat in der Antike ebenso wie heute eine hohe gesellschaftliche Relevanz.
Das Kleid der Antike" soll ein Gespräch über Bekleidung im antiken Griechenland und unsere Vorstellungen von Kleidung und Mode anregen.

Gemeinsam mit der AMD Akademie Mode & Design haben die Staatlichen Antikensammlungen und Glyptothek München dazu ein Projekt umgesetzt, um antike Kleidung und zeitgenössisches Modedesign in einen Dialog treten zu lassen. Hochkarätige antike Kunstwerke und eigens für die Ausstellung entworfene Mode von Nachwuchsdesignern veranschaulichen den Dialog zwischen den Epochen.

Des Weiteren geht die Ausstellung der Frage nach, welches Aussehen, welche Funktion und welchen gesellschaftlichen Stellenwert Kleidung im antiken Griechenland hatte, und wie diese Vorstellungen im Laufe der vergangenen Jahrhunderte in unsere heutige Zeit tradiert wurden und werden. Denn Kleidung ist in allen Gesellschaften bestimmt durch offizielle und inoffizielle Kleiderordnungen, Codes, Chiffren und die Zuschreibung von (Status-)Symbolen.  ... mehr erfahren

Auszug aus dem aktuellen Begleitprogramm:

02.08.2017 Hübsch gemacht fürs Fest – griechische Frauenkleidung
09.08.2017 Wie die Großen so die Kleinen – Kinderkleidung in der Antike

06.09.2017 Soldatenkleider

13.09.2017 Der Wandel in der griechischen Mode

27.09.2017 Kosmetik, Schmuck und Frisuren im antiken Griechenland

L'Alsace
Foto: Münchner Stadtmuseum

MÜNCHEN (Oberbayern)
Adolphe Braun – ein Fotografenunternehmen des 19. Jahrhunderts

DAUER: 06. Oktober 2017 bis 21. Januar 2018

ORT: Münchner Stadtmuseum, St.-Jakobs-Platz 1, 80331 München
KONTAKT: Tel. +49-(0)89-233-22370, Fax +49-(0)89-233-25033, E-Mail

Der Franzose Adolphe Braun (1812-1877) zählt zu den erfolgreichsten Fotografen im Europa des 19. Jahrhunderts. Als ausgebildeter Zeichner arbeitete er zunächst für die elsässische Textilindustrie, bevor er sich 1854 der Fotografie zuwandte.
Mit einer mehr als 300 Aufnahmen umfassenden Serie von Blumenstillleben gelang ihm 1855 auf der Pariser Weltausstellung der künstlerische Durchbruch. Das Unternehmen Braun galt als führend in der Wiedergabe der Tonwerte von Werken der Malerei, Skulptur und Grafik, wie Beispiele aus den bekanntesten europäischen Kunstmuseen in Wien, Florenz, London oder Dresden veranschaulichen.
Die Ausstellung präsentiert erstmals sämtliche Tätigkeitsfelder Adolphe Brauns anhand von ca. 200 Originalaufnahmen und Gemälden des 19. Jahrhunderts von Gustave Courbet, Henri Fantin-Latour oder Jules Médard Opens external link in new window... siehe auch Vorschau des Münchner Stadtmuseums



Trachtenkultur (BY)


Gold besticktes Mieder (Bildausschnitt), Foto: Wolfgang Gensberger, Trachtenverband Bayern

Trachtenkulturmuseum (Niederbayern)

Nach mehr-jährigem Umbau des ehemaligen Pfarrhofs im Stadtteil Holzhausen der Gemeinde Geisenhausen kann das gesammelte Kulturgut wieder ausgestellt werden. Damit  steht ein wichtiges Wissensgut nicht nur der Öffentlichkeit zur Verfügung, sondern auch  Vorständen, Vorplattler, Vortänzer und Brauchtumswarten.

Termine für Führungen, Kurse und Veranstaltungen:undefined hier

undefinedMuseumskonzept

Sonderausstellung: "Gut behütet", Kopfbedeckungen aus dem späten 19. bis zum mittleren 20. Jahrhundert.

ADRESSE: Trachtenkulturmuseum, Holzhausen 1, 84144 Geisenhausen ( Zwsichen Landshut und Vilsviburg)

Verantwortlich für Museum und Depot: Wolfgang Gensberger
Tel. 089 / 4313847 oder 08741 / 94977 -180

undefinedWeitere Trachten-Museen u.a. in der Region Bayern finden Sie auf unserer Homepage

Veranstaltungs-/ Fortbildungsprogramm (BY)

KONTAKT bei Fragen zum Veranstaltungs-/ Fortbildungsprogramm:

undefinedChristine Krüger-Stewart und undefinedChristine Jödicke-Sossou

........................

Leitet Herunterladen der Datei einDownload: 54. Fortbildungsprogramm (September 2017)

AUSBLICK 2. Halbjahr 2017

FB-BY.2.2

WANN: Samstag, 14. Oktober 2017

THEMA: " Ich geb/ schenk Dir einen Korb!". Körbe - gewickelt, genäht und gehäkelt.

WO: Öffnet externen Link in neuem FensterLudwig-Fronhofer-Realschule Ingolstadt, Maximilianstr. 23, 85051 Ingolstadt
KONTAKT:
  E-Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailsekretariat1fri.ingolstadtde, Telefon: 0841 - 305 424 00, Fax: 0841 - 305 424 99


FB-BY.2.3

WANN: Samstag, 11. November 2017

THEMA: Farben mischen ? Farben mischen !
- Farbsysteme und physikalische Hintergründe erkunden, färben von Textilien in verschiedenen Techniken (Shibori, Abbinden, Tütenfärben ...)

WO: Öffnet externen Link in neuem FensterMontessori Schule Lauf a.d. Pegnitz (GS,MS), Daschstraße 16, 91207 Lauf a. d. Pegnitz
KONTAKT: E-Mail:Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail h.rebmannmonte-laufde, Telefon: 09123 / 18 349 - 0, Telefax: 09123 / 18 349 -21

........................

 


HINWEISE

  • Rücktritt von der Anmeldung: Die Teilnahme an den Veranstaltungen können bis eine Woche zuvor kostenfrei abgesagt werden, ansonsten stellen wir eine Rechnung.

  • TEILNAHME an Veranstaltungen der Landesgruppe des Fachverbandes ...textil..e.V.:  in eigener Verantwortung und ohne Haftungsanspruch

  • Opens internal link in current windowRÜCKBLICK zu all unseren Fortbildungsveranstaltungen seit 2014 online

    ... mit INFOS zum Inhalt der Veranstaltung, zum Tagungsort, zu den Materialien sowie zu den didaktischen Überlegungen für die Umsetzung des Themas im Unterricht etc.

Anmeldung zu allen ausgeschriebenen Veranstaltungen

Öffnet internen Link im aktuellen FensterAnmeldung (online)      oder

Leitet Herunterladen der Datei einAnmeldung (per Post)  ausdrucken, ausfüllen, per Post uns zusenden.
Leitet Herunterladen der Datei einANMELDEBEDINGUNGEN für Anmeldung per Post  unbedingt lesen und zur Kenntnis nehmen.

Alle unsere VERANSTALTUNGEN melden wir über Opens external link in new window FIBS (Fortbildung in Bayrischen Schulen) an. Sie werden vom Kultusministerium geprüft und genehmigt.
Der Fachverband ist unter Externer Anbieter, Verbände oder unter Schulfächer: Werken und Gestalten zu finden. Melden Sie sich über FIBS an, bekommen Sie über die Schule eine Anmeldebestätigung.

ANMELDEMODUS
Bei Christine Jödicke-Sossou - schriftlich, telefonisch oder per undefinedE-Mail,  Handy: 0157 79294608

Anschrift: Christine Jödicke-Sossou, Karwinskistr. 45, 81247 München

Bei Anmeldung sind Sie automatisch angenommen, findet der Kurs nicht statt, erhalten Sie eine Absage.

Ideen für Fachlehrerinnen und -lehrer: Fachlehrerweb (BY)

Wenn Sie Beiträge zum Fachlehrerweb haben, können Sie diese dort selbst hochladen
(siehe dortige Bedienungsanleitung). Sie bereichern damit das Angebot!

Öffnet externen Link in neuem FensterFachlehrerweb - Ideenbörse

News aus dem Bundesverband

DOWNLOAD-SERVICE Fachzeitschrift für alle Mitglieder zu erreichen über:

Login-Fachzeitschrift (rote Footerzeile) zum kostenlosen Downloaden (Mitglieder), zum Speichern und Ausdrucken unserer Fachzeitschrift (in Farbe)

Benutzername und Passwort sind individuell hinterlegt .
Falls Sie Ihren Zugang vergessen haben, finden Sie hier undefinedHilfe.
Bei Fragen zum Downloadservice bitte hier undefinedKontakt aufnehmen.



undefinedweiter zu Textile Dauerausstellungen in Bayern

undefinedweiter zu Textile Sonderausstellungen in Bayern

undefinedweiter zu Rückblick auf unserer Veranstaltungen (online seit 2014)

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück zu Aktuelles & Interessantes auf Bundesebene

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: Mi, 13.09.2017