Sie sind hier:     > Textiles Netzwerk   > Landesgruppen   > BW 

Museen/ Ausstellungen (BW)

Sie kennen weitere interessante Museen zum Thema 'Textil'?
Unsere Redaktion freut sich über Ihre Vorschläge!
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailKONTAKT  - danke für Ihre Mithilfe!


  • Stadt STUTTGART

    Modemuseum Feigel

    ADRESSE: Alexanderstraße 158, 70180 Stuttgart
    Ansprechpartner: Leiterin Gabriele Bauer-Feigel
    KONTAKT: Mobil 0151 520 400 90

    Das Modemuseum  Feigel (MMF) präsentiert Damenmode des 20. Jahrhunderts und konzentriert sich dabei besonders auf Baden-Württemberg bzw. auf den Kreis Stuttgart. Kinder- und Herren- mode sind derzeit bewusst ausgeklammert worden, da hier modische Entwicklungen und Einflüsse der jeweiligen Zeit stets weit weniger gut sichtbar sind. Öffnet externen Link in neuem Fenster...mehr erfahren...

    Ziele des Mode-Museums
    MMF hat das Ziel, das Lebensgefühl der jeweiligen Epoche zu vermitteln, Erinnerungen wachzurufen und Generationen zu verbinden. Nicht zuletzt soll der Versuch unternommen werden, geschichtliche Betrachtung lebensnah anzubieten.

    Stadt ULM

    Von der Stunde Null bis 1968
    (NEUE Ständige Ausstellung)
    Öffnet externen Link in neuem Fenster Pressestimmen
    Öffnet externen Link in neuem FensterHfG-Archiv (ehemaligen Hochschule für Gestaltung); Am Hochsträß 8, 89081 Ulm

    Raum KARLSRUHE

    Badisches Öffnet externen Link in neuem FensterLandesmuseum Karlsruhe
    Hier finden sich auch Fortbildungsangebote mit textilem und fächerübergreifendem Inhalt.  Regelmäßige Infos erhält man über den Newsletter (auch speziell für Lehrende).

    Raum STUTTGART

    Schloss Ludwigsburg Modemuseum
    Umfangreiche Sammlung des Württembergischen Landesmu- seums Stuttgarts.
    Interessantes Kinder- und Jugendprogramm und bildungsplan- bezogene Führungen/ Veranstaltungen. 
    Kleine Akademie der Kostümgeschichte
    Kostümakademie für Kinder und Jugendliche in Ludwigsburg
    (Gegründet von Frau Dr. Eva Maria Schneider-Gärtner in enger Kooperation mit dem Ludwigsburger Modemuseum)

    Industriemagazin Reutlingen
    Das Heimatmuseum Reutlingen hat in den letzten Jahren eine Spezialsammlung von Objekten zur Geschichte der Industria- lisierung angelegt. Diese Sammlung umfasst Maschinen und Pro- dukte aus dem Bereich des Reutlinger Maschinenbaus und Textilindustrie. Auch die Geschichte des Reutlinger Textil- technikums wird mit Modellen dokumentiert.

    undefinedWebereimuseum
    Im Haus der Handweberei befindet sich neben dem Bundes- fachverband für Handweberei/ IGH (Interessengemeinschaft Handweberei) seit dem Jahr 2000 auch das Webereimuseum der Stadt Sindelfingen.

    Museum der Alltagskultur  (Landesmuseum Baden-Württemberg) mit
    Sammlung "undefinedKleider - Körper - Hygiene".
    Umfangreiche Trachtensammlung vom Schwäbischen Albverein sowie eine eindrucksvolle Sammlung von Fasnachtskostümen und -larven/ Kopfbedeckungen wie Hauben und Brautkronen aus dem 19. Jhd./ Alltags-, Fest- und Brauchtumskleidung. Daneben sind Konfektionskleidung und Reformunterwäsche württemberg- ischer Firmen sowie das Bleyle-Beleg-Archiv erwähnenswert (z.B. Matrosensenanzug) und Belegstücke der Firma Benger.
    Adresse: Kirchgasse 3, 71111 Waldenbuch, Tel 07157/ 8204

  • Raum SCHWÄBISCHE ALB

    Miedermuseum Heubach Im ersten Obergeschoss des Heuberger Schlosses ist das Miedermuseum untergebracht, das einzige seiner Art in Deutschland. Dort wird offen gezeigt, was die Damen im Laufe der Jahrhunderte verborgen hielten. Ins Leben gerufen wurde das Museum 1971 auf Initiati- ve des damaligen Heubacher Bürgermeisters Friedrich Schenk in Zusammenarbeit mit den beiden Heubacher Mieder- herstellern „SUSA-WERKE GmbH“ und „TRIUMPH INTERNATIONAL“.

    Maschenmuseum Albstadt Das Maschenmuseum stellt die Geschichte der Maschenindustrie im Raum Albstadt von 1750 bis heute dar. Untergebracht in einem ehemaligen Gebäude der Textilmaschinen- fabrik Mayer & Cie vermitteln die Räumlichkeiten eine authentische Atmosphäre früherer Arbeitsbedingungen.


    Raum RHEIN-NECKAR

    Öffnet externen Link in neuem FensterTextilsammlung Max Berk
    Kurpfälzisches Museum in Heidelberg-Ziegelhausen zeigt Damenkostüme, verschiedene Accessoires, textile Ge- brauchsgegenstände und dekorative Textilobjekte - auch aus dem außer-europäischen Raum, antike Patchwork- Quilts, und vieles mehr.
    Im didaktischen Bereich werden einzelne Produktions- methoden sowie die Entstehung der verschiedenen tierischen und pflanzlichen Fasern vorgestellt.

    Öffnet externen Link in neuem FensterTechnoseum - Das Museum für Technik & Arbeit, Mannheim
    Im Bereich "Alltagskultur"werden die Lebens- und Arbeits- bedingungen in der Großstadt ebenso dargestellt wie die von Bauern und Handwerksfamilien auf dem Land. Zu sehen sind u.a. im Alltag benutzten Textilien und Kleidungsstücke, Arbeitskleidung und Aussteuerwäsche.

    Besonderheit
    Die mechanische Öffnet externen Link in neuem FensterHanf- und Leinenweberei aus Elzach im Schwarzwald; Vorführungen im textilen Bereich gibt es zu folgenden Bereichen:

    • Weberei: Durch  ein  Wasserrad  angetriebene  mechanische Webstühle/ Jacquard-Webstuhl.
    • Spinnen und Weben: Rohmaterialien wie Wolle, Baum- wolle, Leinen und Kunstfaser  sowie handwerkliche Tech- niken zur  Weiterverarbeitung am Spinnrad sowie am Handwebstuhl (Übergang von der  Hand- zur Maschinen- arbeit).



  • Landkreis BIBERACH

    Öffnet externen Link in neuem FensterKnopf und Knopf - Internationales Museum der Knöpfe
    Museumsgässle 1 D- 88447 Warthausen
    Dieses Knopfmuseum im ober- schwäbischen Warthausen beherr- bergt einen Schatz schöner und seltener Knöpfe. Es erwartet Sie ein tolles multimediales Museum mit modernster Präsentation und interaktiver Kommunikation, einschließlich historischer Knopfmacherwerkstatt und Future-Tunnel rund um den Knopf.

     

     

    Landkreis ZOLLERNALB

    Öffnet externen Link in neuem Fenster Soft Art Panoptikum - Ostern 2014 eröffnete die Tübinger Textilkünstlerin Alraune ein großes Museum mit ausladenden Hotel-Szenerien. Menschengroße textile Kunst-Figuren feiern hier opulente Feste und belegen die Hotelzimmer.

  • Landkreis HEIDENHEIM

    Öffnet externen Link in neuem FensterSteiff-Museum
    Erlebnismuseum mit Sonderpro- gramm für Schulklassen. In einem Raum kann man bei der Herstellung eines Teddybären zusehen. Über Infotafeln können die einzelnen Arbeitsschritte nachvollzogen werden. Auch das Geburtshaus von Margarete Steiff in Giegen kann unter Voran- meldung besichtigt werden.


Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück zu Portal

Öffnet internen Link im aktuellen Fensterzurück zur Landesseite BW

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: Mo, 19.11.2018