Sie sind hier:     > Textiles Netzwerk   > Kontaktstellen   > Kontaktstelle Ausland 

KONTAKTSTELLE Ausland (KAD)

Foto: Karl-Heinz Hanne ©

Die  Kontaktstelle Ausland unterhält Kontakt zu ausländischen Institutionen aus Kultur und Bildung.

Darüber hinaus wird über die entsprechenden Angebote zur textilen Bildung und Weiterbildung im
Ausland informiert.

NAVIGATION durch die Seiten der KONTAKTSTELLE AUSLAND:

NEWS

Bei Klick weiter zu Informationen zu ETN.

Die ETN-Konferenz 2017 fand vom 11.  zum 19.September 2017 in Borås in Schweden statt. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg mit nahezu 200 Teilnehmern und interessanten, engagierten Rednern.

Die Mitgliederversammlung wählte einen neuen Vorstand:

Vorstand: Lala de Dios, Spanien
Sekretariat: Andreas Selzer, Österreich
Kassenwart: Vibeke Vestby, Norwegen
Weitere Vorstandsmitglieder: Christine Leitner, Österreich und Elisabeth Brenner-Remberg, Schweden, im Namen der Nordic Textile Art NTA

Patricia Christy, die lange Jahre dem Vorstand angehörte, hat sich in den Ruhestand zurückgezogen. Herzlichen Dank für die vielen Jahre ihres Einsatzes und die erfolgreiche Arbeit für ETN.

Hier finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fenster Bilder der Veranstaltung.

Ein ausführlicher Bericht der Veranstaltung folgt.

von Links: Sabine Piltz, Ruth Fiedler


Blüten-Post aus ISLAND

Für unseren Zehntausendblütenteppich hat Sabine Piltz, Landesgruppe Brandenburg, Post aus ISLAND erhalten von der Opens external link in new windowGrundschule in Isafjördur, Flateyri. Am 11. Februar 2017 überreicht sie die bunt gefilzte Blütenpracht an Ruth Fiedler von der Geschäftsstelle des Fachverbandes ...textil..e.V. Unser Blütenteppich ist nun durch die isländischen Blütenspende ein Gesamtwerk aus insgesamt 15 Nationen. Herzlichen Dank nach Island!

Opens internal link in current window... mehr erfahren zum Zehntausendblütenteppich

  MACHEN Sie MIT - wir freuen uns über weitere Post!  Opens window for sending emailKontakt

 

Aufnahme zum IMMATERIELLEN KULTURERBE

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass das Textile Zentrum Haslach am 1. Dezember 2016 auf die internationale Liste der UNESCO für immaterielles Kulturerbe (Register of Good Safeguarding Practices) aufgenommen wurde!

Rettung des Musée des tissus in Lyon

Neues vom „Musée des Tissus et des Art décoratifs“ in Lyon

Im Dezember 2015 sind wir mit der dringenden Bitte an Sie herangetreten, sich an der Petition zur Rettung des „Musée des Tissus et des Art Décoratifs“ in Lyon zu beteiligen. Sie erinnern sich:

Die französische Regierung hatte ihre Subventionen der Chambres de Commerce et d'Industrie (CCI) des Landes gestrichen.  Das hatte zur Folge, dass die Chambre de Commerce de Lyon ihr Engagement für das Museum nicht mehr aufrechterhalten konnte. Es drohte die Schließung dieses einzigartigen Museums. Nun gibt es endlich gute Nachrichten.

140.000 Unterschriften haben dazu beigetragen, dass das Museum gerettet wird. Die CCI tritt für einen symbolischen Preis von 1 € das Museum an die Region  „Auvergne-Rhône-Alpes“ ab. Die Region hat eine kostspielige Restaurierung des Gebäudes und Modernisierung der Ausstellung angekündigt, die durchaus mit einer vorübergehenden Schließung verbunden sein können, aber das Gespenst der endgültigen Schließung ist nach mehr als drei Jahren der Ungewissheit gebannt.

Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der französischen Presse.

Le Figaro schreibt:

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.lefigaro.fr/culture/2017/10/11/03004-20171011ARTFIG00189-le-musee-des-tissus-a-lyon-sauve-in-extremis-de-la-fermeture.php

Le Monte schreibt:

Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.lemonde.fr/arts/article/2017/10/11/a-lyon-la-region-auvergne-rhone-alpes-prend-les-renes-du-musee-des-tissus_5199257_1655012.html#bOv6YFmBSlEJjWEX.99


Christiane Trunz
01.12.2017

AUS ALLER WELT

STICKPROJEKTE in Afghanistan -
auch als Schulprojekte in Deutschland

Eine Aktion der Deutsch-Afghanische Initiative e.V. (DAI)
durchgeführt von: Pascale Goldenberg, Hofackerstr. 7, 79110 Freiburg
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailEmailkontakt

Afghanistan: " Viele Frauen auf dem Land sind sehr geschickte Stickerinnen. Sie erhalten durch das Projekt die Möglichkeit  mit ihrem Können Geld zu verdienen. Gleichzeitig möchten wir mit diesen Projekten erreichen, dass die Tradition der Handstickerei dort nicht ausstirbt."   Öffnet externen Link in neuem Fenster mehr

Deutschland:  " ... In den letzten Jahren haben begeisterte Lehrerinnen viele Projekte in Schulen und Freizeiteinrichtungen durchgeführt. Es ging darum, die Stickereien in ihrem Kontext zu sehen und in einer eigenen Textilarbeit zu integrieren…Falls auch Sie gern mit Kindern und Jugendlichen mit Laghmani-Stickereien arbeiten möchten, finden Sie rechts einen Einführungstext „Zum Leben der Mädchen in Laghmani“ als pdf-Datei zum Herunterladen..."Öffnet externen Link in neuem Fenster mehr

Öffnet externen Link in neuem FensterWettbewerbe

Öffnet externen Link in neuem FensterAktuelle AUSSTELLUNGEN

 

LAGHMANI- Stickereien (Afghanistan)

Öffnet externen Link in neuem FensterNEUES zum Stickprojekt (04.12.2017)

 

hergestellt von Marzia
Laghmani-Stickerei von Marzia
hergestellt von Razia
Laghmani-Stickerei von Razia
hergestellt von Sherifa
Laghmani-Stickerei von Sherifa
hergestellt von Rona
Laghmani-Stickerei von Rona
hergestellt von Moheba
Laghmani-Stickerei von Moheba

Alle Fotos: Pascale Goldenberg/ Zum Vergrößern anklicken.

 


undefinedzurück

undefinedAnsprechpartner Kontaktstellen

undefinedzurück zu Aktuelles und Interessantes auf Bundesebene

zum Seitenanfang

Letzte Änderung: Mi, 24.01.2018