Sie sind hier:     > Textiles Netzwerk   > Bundesfachtagung   > Aktuelle BFT   > Tagungsprogramm 

BUNDESFACHTAGUNG 2017

Grafik: H. Tkachenko
  • TAGUNGSPROGRAMM: Veränderungen & Ergänzungen vorbehalten!

  • TAGUNGSGEBÜHR

    Mitglied:     170,00 €       Nicht-Mitglied: 200,00 € 

    Studierende: 75,00 €

    FRÜHBUCHER-Rabatt (bei Buchung bis zum 31.08.2017)
    Mitglieder: 150,00 €                  Nicht-Mitglieder: 180,00 €

    Tagungsgebühr für Einzeltage: 100,00 €

    Tagungsgebühr für Einzeltage (Studierende): 25,00 €

In der Tagungsgebühr ist Folgendes enthalten:

- Teilnahme an allen Vorträgen und allen Workshops nach Wahl

- Tagungsgetränke und Zwischensnack

- Abendessen am Freitag, 20. Oktober 2017

- Abendessen am Samstag, 21. Oktober 2017

MÖGLICHE Zusatzkosten:
- Ggf. Materialkosten bei einzelnen Workshops, die bei Tagungsbeginn zu bezahlen sind.
- Beim kulturellen (Begleit-)Programm können ggf. Fahrt- und Eintrittsgelder anfallen, die vor Ort zu entrichten sind.     

 

Tagungsprogramm BFT 2017

Freitag, 20. Oktober 2017
Aktualisiert: 03. April 2017

VORPROGRAMM: Stadtbesichtigung Krefeld (Organisation folgt)  & in eigener Regie: Besichtigung  'Haus der Seidenkultur'/ Krefeld

Ab 12:00 Uhr  Anmeldung im Tagungsbüro

14:00 Uhr       Grußworte

14:30 Uhr       Vortrag: Vergangenheit, Gegenwart der Samt- und Seidenstadt Krefeld
                      Dieter Benner, Opens external link in new windowHaus der Seidenkultur, Krefeld

15:30 Uhr  Kaffeepause

16:00 Uhr       Vortrag: Technology Crossing
                      Prof. Dipl.-Ing. Mathias Paas, Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik
                     Opens external link in new window Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach (University of Supplied Sciences)

                                                                                
17:00 Uhr       Mitgliederversammlung Teil I

19:30 Uhr  Abendessen: Opens external link in new windowDie Kulisse – Restaurant in der Fabrik Heeder

zum Seitenanfang


Samstag, 21. Oktober 2017
Aktualisiert: 03. April 2017

09:00 Uhr       Begrüßung und Organisation

09:15 Uhr       Vortrag: Alle-Samt, transformieren wir Bildung!
                      Prof. Dr. Iris Kolhoff-Kahl,Opens external link in new window Universität Paderborn

10:15 Uhr       Workshops
                      1. Performance – Nina LindlahrOpens external link in new window Universität Paderborn
                          Die Kunstpädagogin Marie-Luise Langer beschreibt Performance als „am eigenen Leib zu
                          erfahrene künstlerische Forschung“.
                          In diesem Workshop werden wir Ausdrucksmöglichkeiten des Textilen in Bezug zu Körper, 
                          Kleid, Raum und Material erforschen und diese performativ erfahrbar machen.
                      2. Recycling – Upcycling: Schmuckgestaltung – Sabine Pilz  Opens internal link in current windowLandesgruppe BB
                         (Materialkosten ca. 8-10 €)
                         Schmuckgestaltung aus Seide: Seidentücher oder Schals werden durch künstlerisches
                         Upcycling zu Broschen und Anhängern verwandelt. Hier wird z.B. eine Schiebetechnik
                         gezeigt, mit der man der Oberfläche eine besondere Struktur geben kann.
                         Die Kursleiterin stellt Basis-Material sowie Muster zur Verfügung.
                     3. Englische Seidenrosen – Barbara Hanne Öffnet internen Link im aktuellen Fenster Landesgruppe BY
                         Ansteckblumen aus Seide: Liebe zur Rose, genaues Beobachten des Blütenaufbaus und
                         Fingerfertigkeit helfen mit zu einer naturgetreuen oder freien Gestaltung textiler Rosen.
                         Die Kursleiterin stellt textiles Basis-Material sowie Muster zur Verfügung.
                         Wenn möglich, eigene Heiß-Klebepistole und Abbildungen von Rosen mitbringen.
                         (Materialkosten je nach Materialverwendung/ ab ca 8 €)
                    4. Bildung: Trendwende - nachhaltige Transformationen im Textilunterricht
                        Prof. Dr.phil. Bärbel Schmidt - Universität Osnabrück (angefragt)
                    5. Krawatten "Schlipsleichen reanimieren"
                        Irene Schulze Kalthoff Öffnet internen Link im aktuellen FensterLandesgruppe NW-NI-HB
                        Die Rede ist von den 'Schlipsleichen', die nur darauf warten, reanimiert zu werden. Denn sie
                        eignen sich hervorragend für die Herstellung von dekorativen Objekten für die Wohnung,
                        als  schmuckes Accessoires oder sogar als tragbares Kleidungsstück. Schließlich werden die
                        Krawatten oftmals aus edelstem Material gefertigt. In diesem Workshop beschäftigen wir
                        uns mit allen Facetten der Krawatte und sehen welche Objekte sich im Textilunterricht des
                        Schulalltags einbringen lassen. Dazu fertigen wir einen kleinen Gegenstand aus einer
                        'Schlipsleiche' an. Dazu bitte ein Exemplar mitbringen.        
                     6. Nähen von Hand:  Wege und Chancen für Inklusion im Unterricht - Carmen Klanke
                         Opens external link in new window Arbeitskreis Textil NRW
                         Dauer: 10:15 - 13 Uhr und 14 - 16 Uhr
                         Im Schulalltag bedeutet das Thema "Inklusion" eine veränderte Herangehensweise im Be-
                         reich Planung und Durchführung.  Um Ressourcen sinnvoll zu nutzen,  sollen im Workshop 
                         für die textile Technik  "Nähen mit der Hand"  Differenzierungsmaterialien hergestellt: 
                         Für ein gutes Gelingen bringen Sie bitte Unterrichtsmaterial und evtl. schon ausprobiertes
                         Differenzierungsmaterial zum Thema mit.
                     7. Projektarbeit – Ute Braum/ Barbara Denker Opens external link in new window B5 Modeschulen, Nürnberg
                        Dauer: 10:15 - 13 Uhr und 14 - 16 Uhr  (Materialkosten 7 €)
                         Was tun Lehrkräfte vor und während der Projektarbeit?
                         Kann durch Planung Handlungssicherheit erzielt werden?
                         Diese Fragen sollen am Beispiel des Projektes „Belle Epoque – durch Papierskulpturen eine 
                         Mode-Epoche erfassen“ bearbeitet werden.
                         Teil 1/ vormittags: Eingliederung in den Lehrplan im pädagogischen und fachlichen Bereich
                         durch die Formulierung der Kompetenzen präzisiert.Daraufhin wird ein Planungskonzept vor-
                         gestellt und durch Ihre Ideen erweitert.
                         Teil 2/ nachmittags: Sie schlüpfen in die Schülerrolle und „bauen“ Teile der Skulpturen, um
                         danach das Projekt abschließend zu diskutieren.

13:00 Uhr  Mittagspause

ab 14:00 Uhr  wahlweise :  1. nachmittags: Fortsetzung der Workshops Nr. 6 und Nr. 7
                                          2. Abfahrt zur Firma Ascot (Besichtigung ab 14:30 Uhr)
                                          3. Abfahrt
Hochschule Niederrhein (Exkursion)    

16:30 Uhr          Besichtigung: Haus der Seidenkultur, Krefeld
18:00 Uhr          Textile Stadtführung durch Krefeld  (Dauer: 1 Stunde)

19:30 Uhr          Abendessen im "Brauhaus", Krefeld

zum Seitenanfang


Sonntag, 22. Oktober 2017
Aktualisiert: 09. Juli 2017

08:30 Uhr       Aufbau der Präsentationen: Markt der Möglichkeiten

09:00 Uhr       Mitgliederversammlung Teil 2 mit Vorstandswahlen

10:00 Uhr  Kaffeepause

10:15 Uhr       Vortrag: Lotusseide - die teuerste Faser der Welt
                      Prof. Dr. Waltraud Rusch, Opens external link in new windowPädagogische Hochschule Karlsruhe

10:45 Uhr        Schlussrunde: Was nehmen wir mit?
                       Markt der Möglichkeiten: Präsentation der Workshops und Landesgruppen                 

12:15 Uhr       Verabschiedung
                      Prof. Dr. Waltraud Rusch


.......................................................................................

NACHPROGRAMM entfällt:  ÄNDERUNG vom 09.07.2017:

Aus gegebenem Anlass ist die geplante Besichtigung mit Führung durch die Ausstellung (angefragt) im Opens external link in new window Deutschen Textilmuseum Krefeld nun nicht möglich.
Bereits getätigte Anmeldungen zum angekündigten Nachprogramm können somit nicht erfüllt werden - wir bitten um Verständnis.


zum Seitenanfang


Opens internal link in current windowzurück zu Aktuelle Bundesfachtagung 2017

Opens internal link in current windowzurück zu Aktuelles & Interessantes

Opens internal link in current windowzurück zu HOME

Letzte Änderung: So, 09.07.2017