Landesgruppe: Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen

MITGLIEDSAUSWEIS 2019
- Hinweis: Zu Jahresbeginn wieder anfordern bei dem Vorsitzenden der Landesgruppe. -

ab 2016 : Neuer Mitgliedsausweis (Beispiel)
  • Der individuelle Mitgliedsausweis ist über die Vorsitzenden unserer Landesgruppe zu beziehen. Bitte nehmen Sie diesbezüglichÖffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail Kontakt auf.

    Die Gültigkeit des Ausweises beträgt ein Rechnungs-Jahr.

    Jedes Jahr wird der Ausweis NEU auf der ersten Mitgliederversammlung der Landesgruppen vergeben.

    NUR mit Unterschrift ist der Ausweis gültig und darf nicht an Dritte weitergeben werden.

  • Mit dem Mitgliedsausweis sind regionale & überregionale undefinedVergünstigungen verbunden.

NAVIGATION durch die Seite der Landesgruppe

Veranstaltungen der Landesgruppe

zum Seitenanfang

AKTUELL werden unsere fv-textil-Anmeldeformulare (per Post oder per online) zu allen unseren ausgeschriebenen Veranstaltungen nach DS-GVO/ 25.05.2018 überarbeitet.

Bitte melden Sie sich bei Anmeldebedarf bei Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMeike Ostermann oder Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailChristiane Trunz .

Veranstaltungshinweise

VERANSTALTUNGSPROGRAMM TEXTILMUSEEN NW

1. Tuchfabrik Müller: Zum Leben erweckt - Die Tuchindustrie vor 100 Jahren:
Öffnet externen Link in neuem FensterVeranstaltungen in der Tuchfabrik Müller 

2.  Textilfabrik Cromford: Von der Faser zum Garn - Die erste Textilfabrik
Öffnet externen Link in neuem FensterVeranstaltungen in der Textilfabrik Cromford

3.  Kraftwerk Ermen & Engels: Unter Strom - Wasserkraft aus der Steckdose
Öffnet externen Link in neuem FensterVeranstaltungen im Kraftwerk Ermen & Engels und am Oelchenshammer

HIER geht es zur Übersicht Öffnet externen Link in neuem FensterMuseen in Niedersachsen und Bremen
HINWEIS: Bei Eingabe von Textilverarbeitung gibt es 14 Suchergebnisse.

AUSSTELLUNGEN in Regionen der Landesgruppe

NACH Ortsnamen sortiert.

BRAMSCHE (NI)

AUSSTELLUNG  "Weil es Stoff ist"

TERMIN: 15. Dezember 2018 bis 10. Februar 2019
 

 WO: Öffnet externen Link in neuem FensterTuchmacher Museum Bramsche, Mühlenort 6, 49565 Bramsche

 KONTAKT: Tel. 05461 - 94510

"Textiles Material spielt bei den Arbeiten von der Öffnet externen Link in neuem FensterBremer Künstlerin Elke Prieß eine zentrale Rolle. Sie malt, druckt, näht und stickt auf gebrauchten Stoffen. Das Drunter und Drüber von Färben, Fäden und Stoffen durchzieht ihr schaffen.
Tücher schwingen durch den Raum, gestickte Köpfe versammeln sich an der Wand, bedruckte Decken umhüllen Bücher...."

 

Weitere Ausstellungen der Künstlerin:

20.01. bis 17.02.2019
da – zwi – schen
Ausstellung mit Ilse Hellwig, Silke Moorhoff, Elke Prieß
Ausstellungsort: Villa Sponte, Osterdeich 59 B, 28205 Bremen
Eröffnung am Sonntag, 20.01.2019 um 15:00 Uhr
Öffnungszeiten Di, Sa + So, 15 – 18 Uhr
 
ab 15.02.2019
Nadelstiche
Ausstellung von Elke Prieß
Ausstellungsort: Galerie FormArt, Schillerstraße 23, 27472 Cuxhaven
Öffnungszeiten Mo – Fr, 15 – 18 Uhr; Sa, 10 – 13 Uhr

Museum für Textile Kunst Hannover :  WINTERPAUSE vom 13. Dezember 2018   bis   11. Februar 2019

aus: Home Museum für Textile Kunst, Hannover

HANNOVER (NI)

Museum für Textile Kunst

WO: Borchersstrasse 23 , 30559 Hannover

Öffnungszeiten: Di - Fr 11 - 18 Uhr, Sa - So mit Voranmeldung

KONTAKT: Tel. (0511) 52955 17 

"Begeben Sie sich auf eine Reise in die bunte Welt der Stoffe der verschiedensten Epochen und Länder. Das Museum für textile Kunst bewahrt eine Sammlung von traditionellen und phantasievollen Handarbeiten aus aller Welt. Dazu gehören reinseidene Chiffons aus dem Paris der 20er Jahre, golddurchzogene Hochzeitsaris aus Indien, handbemalte Kimonorollen aus Japan, wundervolle Kaftane aus dem Orient und Seiden aus China. Bewundern Sie außerdem Tempelschmuck aus Vietnam, Ikats aus Bast und Ananasseide von den Philippinen und für die Hulatänze gewebte Baumrinde der Südsee. Aber auch technische Textilien und Ausrüstungen sind im Museum zu sehen. Gezeigt werden etwa Weltraumkleidung und ein Expeditionsanzug, der der Durchquerung des ewigen Eises in Grönland diente."

aus: Stadtinformation Krefeld

KREFELD (NW)

Wechselausstellungen im Deutschen Textilmuseum Krefeld

Hinweis: Das Museum zeigt Wechselausstellungen. In der Zeit zwischen den Ausstellungen bleibt das Museum für Besucher geschlossen. Das Deutsche Textilmuseum ist auch ein Ort der Forschung. Es kommen auch viele Studenten und auswärtige Wissenschaftler ...
...mehr erfahren zum deutschen Textilmuseum aus der Presse
vom 29.01.2018 bei Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.rp-online.de
.

ORT: Deutsches Textilmuseum Krefeld, Andreasmarkt 8 · 47809 Krefeld
KONTAKT:
Telefon: 0 21 51 / 94694-50, E-Mail:textilmuseumkrefeldde

 

Tracht oder Mode - Die europäische Sammlung Paul Prött
- Ausstellung im Deutschen Textilmuseum Krefeld-

TERMIN: 04. November 2018 - 14. April 2019

Ist das Tracht oder Mode?
Diese Frage gewinnt in der heutigen Zeit, in der traditionelle und historische Kleidung in modernem look wieder en vogue ist, an Bedeutung.

Das Deutsche Textilmuseum befasst sich mit dieser Frage auf der Basis eines 1943 durch den Künstler Paul Prött an die Sammlung vermittelten Konvoluts an Kleidung, Kopfbedeckungen und Schmuck aus der Zeit des 18. bis frühen 20. Jahrhunderts. 566 Objekte europäischer Herkunft konnten nun dank der Unterstützung durch die Sparkassen-Kulturstiftung Krefeld erstmals wissenschaftlich bearbeitet werden. Circa 200 Exponate sind jetzt im Deutschen Textilmuseum ausgestellt, darunter Trachtenteile, Hauben und Schmuck, vor allem aus dem deutschsprachigen Raum sowie aus verschiedenen mittel- und südeuropäischen Regionen. Mit ihrem Materialreichtum, ihren unterschiedlichen Schnitten und vielfältigen Verzierungstechniken machen sie Kleidungstraditionen aus längst vergangener Zeit in anschaulicher Weise sichtbar.

 

VORANKÜNDIGUNG des Deutsches Textilmuseum Krefeld

TERMIN: 12. Mai 2019 bis 18. August 2019

Asia - Europe IV

Zeitgenössische Textilkunst

... Kaum eine der traditionellen Künste hat sich in den letzten Jahrzehnten so stark verändert und neu ausgerichtet wie das gesamte Feld der sogenannten Textilkunst, die im Englischen inzwischen unter dem Begriff „Fiber Art" zusammengefasst wird..

"Aus dem Blickwinkel des Betrachters ist es spannend festzustellen, wie sehr neue Techniken die Dimensionen Zeit und Raum auf ungewohnte Weise konturieren und sogar neu bestimmen.
Die meisten Künstler bewegen sich mit ihren Werken im Bereich der Objektkunst, andere hingegen gestalten und beherrschen ganze Räume durch ihre Installationen.

I
n den unterschiedlichen Arbeiten der AUSSTELLUNG spiegeln sich nicht nur die verschiedenen Herangehensweisen an bestimmte Themen oder den Umgang mit dem Material, sondern auch die stark voneinander abweichenden Lebensumstände und Erfahrungen jedes einzelnen Künstlers. Dies herauszustellen war ein wesentliches Ziel der Kuratorin dieser Ausstellung.
Größe, Material, Farbe oder Thema der Arbeiten unterlagen ganz bewu
sst keinen Beschränkungen. Und so sind vor allem die verwendeten, unterschiedlichsten Materialien - fest, hart, weich, glänzend oder transparent - nicht beliebig, sondern vielmehr wohlüberlegt gewählt worden...."

Informationen aus der Landesgruppe

aktuelle Informationen: in Kürze online

 

Textile Nachrichten

Textilbündnis wackelt. Das Bündnis für nachhaltige Textilien, gegründet 2014, hat viele Austritte zu verzeichnen. Öffnet externen Link in neuem Fensterweiterlesen

Stadtmuseum NORDHORN, der Ort unserer Mitgliederversammlung 2015, macht wieder von sich reden Opens external link in new windowweiterlesen

Opens external link in new windowFotostrecke:  Besuch in einer Textilfabrik in Bangladesch

Joop. Der letzte große Designername aus Hamburg wird bei Aldi verramscht. Die erste Kleiderfuhre war nach Stunden ausverkauft. Schrecklich! Genial! Opens external link in new windowweiterlesen

Meterlange Schals, wattierte Steppjacken und Daunenmäntel, Pfoten in Schuhform, all das kennzeichnet die Modetrends der letzten Jahre. Warum nur? Opens external link in new windowweiterlesen

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) fördert Textil-Technikum in Mönchengladbach mit 25.000 Euro. undefinedweiterlesen

Das Textil-Technikum wurde zum bundesweiten Tag des offenen Denkmals am 13. September 2015 offiziell eröffnet. undefinedweiterlesen

Zweisprachige Audio-Guides, deutsch und niederländisch, führen durch die Textilausstellungen im NINO-Hochbau. undefinedweiterlesen


undefinedAktuelles und Interessantes auf Bundesebene

zum Seitenanfang

Ausgedruckt auf http://www.fv-textil.de - Pfad:   > Textiles Netzwerk   > Landesgruppen   > HB-NI-NW