Sie sind hier:     > Bildung   > Schulen aller Arten   > Aus der Unterrichtspraxis 

Naturwissenschaftliche Versuche im textilorientierten Unterricht

Aus dem Unterricht:

Herstellung von Kräuselkrepp bei leinwandbindigen Baumwollgeweben mittels 18%-iger Natronlauge

Alle Fotos: Barbara Denker, B5 Modeschulen Nürnberg

Schritt 1:

  • Die theoretisches Grundlagen für das Kräuseln von Baumwoll-Geweben fachwissenschaftlich erarbeiten.

  • Beabsichtigte Auswirkungen beim Verändern von Gewebe notieren.

  • Den Versuchsablauf planen und organisieren.



    Glattes Gewebe
    Bei Klick vergrößern.
    Betröpfeln
    Bei Klick vergrößern.
    Gekräuseltes G.
    Bei Klick vergrößern.

    Schritt 2:

    • Den Arbeitsplatz entsprechend der Planung vorbereiten.

    • Mit den Chemikalien und Arbeitsgeräten sicherheitsbewusst und sorgfältig bei der Versuchreihe arbeiten.

    • Den Versuch anhand der erarbeiteten Bedingungen schrittweise durchführen.

       

    Beobachten, auswerten
    Bei Klick vergößern.
    Präsentieren
    Bei Klick vergößern.

    Schritt 3:

    • Den Versuchsablauf beobachten.

    • Miteinander über die Beobachtungen diskutieren.

    • Die Beobachtungen verbalisieren.

    • Über den Versuch, dessen Bedingungen und die Ergebnisse der Gewebeveränderung informieren.

    Anregung zur textilen Fachpraxis

    Weite & flache Textile Schale
    (Ton in Ton genäht)
    Foto: Barbara Hanne

    ... Herstellung von undefinedtextilen Körben aus Schnüren,
        geeignet zum Thema 'Material-Recycling'
        im Unterricht/ Sekundarstufe I.

    Voraussetzung, zum Beispiel:
    - Kenntnisse und Fertigkeiten zum Bedienen/ Funktionsweise der Nähmaschine;
    - Handfertigkeiten wie gleichmäßiges Drehen des Nähgutes und stetem Halten des Nähgutes in einem bestimmten Winkel zur Stichplatte (Gewinnen einer Form ähnlich dem Töpfern)
    - Räumliches Vorstellungsvermögen für die Form, die unter der Nadel entsteht.
    - Persönliche Fähigkeiten wie Ausdauer, Geduld, Genauigkeit, Freude an der eigenen Kreativität
    etc.

    Info-Stand beim Markt der Möglichkeiten, Bundesfachtagung 2017
    Foto: Jürgen Nebel
    Bei Klick vergrößern.

    Seidenblumen - ein un(-vergessenes) Handwerk

    Der Modistin über die Schulter geschaut

    Auf der Bundesfachtagung 2017 in Krefeld fand ein Workshop zur Einführung in die manuelle Herstellung von textilen Rosen statt mit traditionellen Werkzeugen.
    In der Ausgabe der Fach-(Verbands-)Zeitschrift textil 4/2017 werden die Blumenherstellung, die seit ca. 3000 Jahren bekannt ist, sowie diesbezügliche historische Aspekte vorgestellt.

    Hier geht es zum Handout der Workshop-Leiterin Barbara Hanne, das zu unterrichtlichen Zwecken benutzt werden darf (Fotos: Barbara Hanne):
    Leitet Herunterladen der Datei einBlatt 1  
    Leitet Herunterladen der Datei einBlatt 2  
    Leitet Herunterladen der Datei einBlatt 3


    undefinedzurück: Kontaktstelle Berufliche Bildung

    undefinedzurück: Aktuelles und Interessantes

    undefinedweiter: Ideen zur Unterichtsgestaltung  sowie Von Schule für Schule

    zum Seitenanfang